Falträder / Klappräder – Kompakte Begleiter auf Kurzstrecken oder Reisen

Falträder bzw. Klappräder sind kompakte Begleiter für das Zurücklegen von Kurzstrecken oder für Reisen. Sie sind äußerst beliebt bei Pendlern und Campern, die meist keinen Platz für normalgroße Fahrräder in ihrem Gepäck haben. Zusammengefaltet brauchen Klappräder nur sehr wenig Platz und lassen sich leicht verstauen. Fahrten auf unbefestigten Wegen sollte man vermeiden – der Einsatzzweck dieser speziellen Fahrräder liegt auf kurzen Strecken, wie z.B. von der U-Bahn ins Büro. Ausführungen mit unterstützendem Elektromotor sind ebenfalls erhältlich und runden das Profil des praktischen, kleinen Begleiters perfekt ab.

Die Merkmale des Faltrads im Überblick:
  • Laufradgrößen zwischen 16" und 26"
  • Faltmechanismen in unterschiedlichen Ausführungen
  • Platzsparende Lagerung
  • Bequeme Sitzposition

Die folgenden Fragen sollen Dir dabei helfen, das richtige Faltrad / Klapprad zu finden!

Welches Faltrad / Klapprad passt zu mir?

Mit oder ohne Motor? Diese Frage stellt sich mittlerweile auch bei Falträdern. Wenn deine Umgebung hügelig ist, kannst Du Dich durchaus für ein motorisiertes Modell entscheiden. Je nachdem, ob das Rad nur in den Kofferraum oder unter Deinen Schreibtisch im Büro passen muss, solltest Du Dir die verschiedenen Faltmechanismen anschauen und nach Deinen Bedürfnissen auswählen.

Wie viel kostet ein Faltrad / Klapprad?

Falträder sind bereits ab 300 € erhältlich. Das High-End Lasten-Faltrad mit Elektromotor kann schnell über 4000 € kosten.

Worauf muss ich beim Kauf eines Faltrades / Klapprades achten?

  • Faltmechanismus
  • Mit oder ohne Motor
  • Ggf. StVO konforme Ausstattung